Stimmen

  • Veranstaltet von der Fondazione Pro Musica e Arte Sacra, hat das Festival es sich zum Ziel gesetzt, die große Musica Sacra in ihrem eigentlichen Rahmen aufzuführen, nämlich den Kirchen. Diese sind akustisch vielleicht nicht so perfekt wie ein Konzertsaal, doch sie sind der richtige Ort, um jene Musik wieder lebendig zu machen, die ursprünglich für die Liturgie komponiert wurde.

    Sandro Magister, Artikel “Grande musica nelle chiese di Roma”, auf  www.chiesa.espressonline.it

  •  … ein langer und warmer Applaus vor dem Grußwort und Segen von Papst Benedikt XVI., der die Fondazione Pro Musica e Arte Sacra für die Umsetzung des wunderbaren Festivals lobte sowie für die nicht weniger wichtigen Restaurierungsprojekte sakraler Architektur und Kunst. Seinen Worten möchten wir in aller Bescheidenheit unsere Komplimente und unsere Dankbarkeit hinzufügen, die sicherlich nach den nächsten noch auf dem Programm stehenden Konzerten weiter gelten werden.

    Dario Ascoli, Artikel vom 14. Oktober 2008 zum Konzert der Wiener Philharmoniker in Anwesenheit des Heiligen Vaters, auf  www.oltrecultura.it

  • Ich gratuliere herzlich zu dieser erneuten Initiative und zu den lobenswerten religiösen und kulturellen Absichten, die dahinterstehen.

    Erzbischof Paolo de Nicolò, Regent der Präfektur des Päpstlichen Hauses, in einem Schreiben an den Präsidenten der Fondazione Pro Musica e Arte Sacra Dr. Courtial vom 15. Juli 2008

  • Meinen herzlichen Glückwunsch zu den bedeutenden Resultaten, die Sie bisher sowohl mit der Restaurierung sakraler Kunst als auch mit der Veranstaltung des renommierten Festival Internazionale di Musica e Arte Sacra erreicht haben.

    Prof. Louis Godart, Berater für die Erhaltung der Kulturgüter des italienischen Staatspräsidenten, in einem Schreiben an den Präsidenten der Fondazione Pro Musica e Arte Sacra Dr. Courtial vom 31. Juli 2008

  • Ich möchte Ihnen meine große Wertschätzung für diese lobenswerte Initiative aussprechen, die ein weiteres Zeugnis der Aufmerksamkeit für die Veranstaltungen der Kirche darstellt, indem sie durch die Kompetenz zahlreicher renommierter Künstler das große Erbe der Musica Sacra präsentiert.

    Se. Eminenz Tarcisio Kardinal Bertone, Staatssekretär, in einem Schreiben an den Präsidenten der Fondazione Pro Musica e Arte Sacra Dr. Courtial vom 8. Juli 2008

Un posto garantito ai concerti

In generale, l’ingresso ai concerti è libero e gratuito. Ai sostenitori e agli amici della Fondazione Pro Musica e Arte Sacra verranno messi a disposizione dei settori riservati.

Se vuoi essere costantemente informato sui concerti e avere un posto sicuro, contribuendo così inoltre ad organizzare concerti di musica sacra e finanziare restauri d’arte sacra, sostieni la Fondazione con un contributo annuale a partire da 75 Euro!

Sostieni la Fondazione con versamento contributo online!

xiii