Fontana della Burbera

Der Brunnen „Fontana della Burbera“ befindet sich in circa 40 Metern Höhe auf der nördlichen Terrasse des Petersdomes und wurde Ende des 18. Jahrhunderts zu Füßen von Michelangelos grandioser Kuppel und gegenüber der Sixtinischen Kapelle errichtet. Seinen Namen hat er von einem burbera (wörtlich „Griesgram“) genannten Seilzug, mit dessen Hilfe bis zum Ende des letzten Jahrhunderts Wasser auf die Terrassen des Petersdomes gebracht wurde. Der Brunnen ist an ein achteckiges Türmchen mit Bleikuppel angebaut, das am Ende einer von der Basilika in der Nähe der Cappella della Pietà ausgehenden schmalen Wendeltreppe einen der Ausgänge zur Nordterrasse bildet.

Das Becken des Brunnens besteht aus einem antiken römischen Marmorsarkophag, dessen Vorderseite ein Basrelief mit Putten schmückt, während auf den Seiten Greife abgebildet sind. Darüber befindet sich eine in Hochrelief gearbeitete Marmorskulptur mit einem Delfin zwischen Büschen und Felsen, über die ein Salamander klettert; der Delfin fungiert als Wasserspeier. Auch in ein fein gearbeitetes und mit Blei ausgeschlagenes Becken über dieser Skulptur fließt das Wasser und von dort weiter hinab in das Sarkophag-Becken. Über allem thront weiter oben das marmorne Wappen von Kardinal Pier Francesco Galeffi (1770-1837), dem Erzpriester der Basilika von 1820 bis 1837.

Die „Fontana della Burbera“ ist ein nicht unbedeutender Teil der Geschichte des Petersdomes, denn mehr als zwei Jahrhunderte lang hat sie all denen zur Erfrischung gedient, die auf die Terrasse der Basilika gestiegen waren: von hier aus konnten sie bereits ein herrliches Panorama genießen, bevor sie sich zum beschwerlichen und aufregenden Aufstieg zur Spitze der Kuppel aufmachten.

Mit der Restaurierung wurde, mit Hilfe der Fondazione Pro Musica e Arte Sacra, der Basilika ein elegantes und fein gearbeitetes Monument erhalten, das einmal Pilgern genau wie hochgestellten Besuchern eine erfrischende und schön gestaltete Rast ermöglichte.

Un posto garantito ai concerti

In generale, l’ingresso ai concerti è libero e gratuito. Ai sostenitori e agli amici della Fondazione Pro Musica e Arte Sacra verranno messi a disposizione dei settori riservati.

Se vuoi essere costantemente informato sui concerti e avere un posto sicuro, contribuendo così inoltre ad organizzare concerti di musica sacra e finanziare restauri d’arte sacra, sostieni la Fondazione con un contributo annuale a partire da 75 Euro!

Sostieni la Fondazione con versamento contributo online!

xiii