STATUEN DER HEILIGEN PETER UND PAUL AUF DEM PETERSPLATZ

RESTAURIERUNG DER STATUEN DER HEILIGEN PETER UND PAUL AUF DEM PETERSPLATZ

18 S. Pietro web

Die beiden Statuen der Apostel Petrus und Paulus auf dem Petersplatz vor der majestätischen Fassade der Vatikanbasilika wurden von Papst Gregor XVI. in Auftrag gegeben, aber erst während des Pontifikates von Papst Pius IX. zwischen 1847 und 1849 in ihrer jetzigen Position auf zwei hohe Sockel mit den Wappen des Papstes und der Dombauhütte von St. Peter aufgestellt. Sie ersetzten zwei wesentlich kleinere Statuen aus dem 15. Jahrhundert, die in weniger geeigneter Proportion zum Petersdom und den Kolonnaden Berninis gestanden hatten.
Die neuen Marmorstatuen wurden beide von Schülern des Canova geschaffen, der Petrus von Giuseppe De Fabris (1790-1822) und der Paulus von Adamo Tadolini (1788-1868).Heute befinden sich die Statuen in einem eher schlechten Erhaltungszustand. Die Oberfläche wird von Biosubstanzen angegriffen und von anhaftenden sowie nicht anhaftenden Ablagerungen verschmutzt. Die Vergoldungen sind beinahe nicht mehr sichtbar und die inneren Stützbolzen weisen Oxidierungsspuren auf.

Un posto garantito ai concerti

In generale, l’ingresso ai concerti è libero e gratuito. Ai sostenitori e agli amici della Fondazione Pro Musica e Arte Sacra verranno messi a disposizione dei settori riservati.

Se vuoi essere costantemente informato sui concerti e avere un posto sicuro, contribuendo così inoltre ad organizzare concerti di musica sacra e finanziare restauri d’arte sacra, sostieni la Fondazione con un contributo annuale a partire da 75 Euro!

Sostieni la Fondazione con versamento contributo online!

xiii